Bodega Miquel Oliver in Petra

Sie kommen durch die Eingangstür direkt in einen Salon eines typischen mallorquinischen Hauses, wie Sie ihn oft in den Dörfern der Insel finden können. Die Treppe nach oben führt in einen Raum, wo die Weinproben stattfinden und rechts hinter einer alten Tür erstreckt sich ein riesiger Weinkeller aus dem Jahre 1868. Sie sind im Haus der Familie Oliver und der Bodega Miquel Oliver in Petra, wo auch Frai Juniper Serra geboren wurde, dem Gründer von Städten wie Los Angeles, San Diego und San Francisco in Kalifornien. Nicht weit von Petra entfernt liegen die Rebflächen der Bodega Miquel Oliver. Man könnte meinen, es handle sich um einen Garten, so behutsam wird jeder einzelne Weinstock gepflegt.

Die Weine von Miquel Oliver führen die geschützte Herkunftsbezeichnung “Denominación de Origen del Pla i Llevant de Mallorca”. Die Bodega war die erste, die auf nationaler Ebene Anerkennung für ihre Weine erzielte. Miquel Oliver erwies sich als Pionier bei der Vermarktung seines trockenen Muscat, ein ganz eigener und besonderer Wein, den der Verband der spanischen Sommeliers zum besten Weisswein des Landes kürte.

Nach ihren Kreationen Ses Ferretges und Aia, die man als Juwelen unter den Weinen bezeichnen darf, arbeitet das Önologenteam Pilar Oliver, Tochter von Miquel Oliver, und ihr Mann Jaume Olivella an neuen Produkten. Das Ergebnis unermüdlicher Arbeit wird schon bald die Präsentation von neuen Weinen sein.

Die letzte von zahlreichen Auszeichnungen erhielt die Bodega von der Zeitschrift “Decanter”, ein anerkanntes Fachblatt aus Grossbritanien für ihren sortenreinen Merlot Aia. Die deutsche Weinzeitschrift “Wein Gourmet”, die Miquel Oliver zu den bedeutensten Bodegas Mallorcas zählt, empfielt eine Besichtigung der Bodega mit ihrem grossartigen Gewölbekeller und natürlich auch die Verköstigung ihrer einzigartigen Weine.